Rebsorten entlang der Oststeirischen Römerweinstraße

Das besondere Klima unserer Region lässt die ansässigen Weinbauern schon seit Jahrhunderten ein breitgefächertes Sortiment an Edelrebsorten kultivieren. Oft gab es Frühjahrsfröste, sodass etwas später austreibende und reifende Sorten noch gute Erträge brachten. Oder es war sehr schlechtes Wetter in der Blütezeit und frühere oder spätere Sorten brachten Vorteile. Demgemäß hat heute auch ein kleiner oststeirischer Weinbaubetrieb eine Vielzahl an unterschiedlichen Weinen anzubieten.



In unserer Region Wein zu verkosten ist nicht nur spannend und kurzweilig, sondern auch sehr vielschichtig. Verschiedene Böden und weinbauliche Strukturen, aber auch unterschiedlichstes Sortiment bringen Abwechslung und Freude ins Weindegustieren.

Weißweine

Welschriesling (WR): ist die Hauptsorte an der Oststeirischen Römerweinstraße und somit der Klassiker unter den Steirerweinen. Zumeist mit prägnanten Apfelaromen, sehr trocken vinifiziert und lebendig rassig im Abgang ist er der ideale Begleiter für kalte Vorspeisen und Jausen.

Weißer Burgunder, Pinot blanc (WB): wird immer beliebter, da sein neutraler Geschmack und die feine angeblich nussige Würze ein sehr breites Spektrum an Geschmack offen lassen. Abgesehen davon kann er in hohen Reifebereichen ein enormes Lagerungspotential entwickeln.

Sauvignon blanc (SB): ist feine Würzigkeit und Lebendigkeit in Perfektion, die Düfte können von Paprikaschoten bis zu dunklen Johannisbeeren reichen. Dadurch wird er zum perfekten Begleiter für kalte und warme Vorspeisen, aber vor allem für Fisch und Meeresfrüchte.

Gelber Muskateller (Mus): ist eine der ältesten Weißweinsorten überhaupt und wurde schon von den Römern als "uvia apiana" gerühmt. Diese Rebsorte lässt sehr viele Spielarten und Typizitäten zu, die Düfte reichen von Holunderblüte über Muskat bis hin zu Minze oder sogar tropischen Nuancen. Wegen seiner Leichtigkeit ist er als Aperitif sehr gut geeignet.

Riesling, Rheinriesling (RR): ist ein feiner Wein mit oftmals sehr raffinierten Steinobst-, Pfirsich- oder Marillearomen. Als wundervoller Fischbegleiter ist er besonders im arrivierten Alter beeindruckend zu trinken.

Morillon, Chardonnay (MO): schmeckt kräftig, füllig extraktreich, burgundisch bis exotisch. Mit biologischem Säureabbau sind auch zarte Vanille- oder Karamelltöne möglich, diese passen vor allem zu kräftigeren Fleischgerichten.

Ruländer, Grauer Burgunder, Pinot gris (Ru): ist eine spätreifende Sorte mit vollmundigem und kräftig fülligem Geschmack. Als feuriger und meist sehr extraktreicher Wein harmoniert er vor allem mit Speisen, die einen kräftigen Wein brauchen, aber auch mit Käsesorten aller Art. Es besteht ein enormes Reife- und Lagerungspotential.

Sämling 88, Scheurebe (Sä 88): ist ein zart muskiert duftender Wein, der gut zu nicht zu süßen Desserts passt. In einer eher trockenen Variante ist er auch hervorragend als Aperitif geeignet.

Traminer, Gewürztraminer (Tr): ist meist kraftvoll und füllig und verführt oft mit einem wundervollen Duft nach Rosen. In der Persistance lange nachklingend kann er an Gewürznelken, Anis oder entfernt an Muskat erinnern und passt ideal zur kräftigen Pastete, zu Mousse und zur Terrine. Oder man genießt ihn einfach nur so.

Neben vielen weiteren weißen Rebsorten gibt es auch die raffinierten steirischen Mischsätze zu entdecken. Kosten Sie sich durch Goldburger oder Sylvaner und andere Spezialitäten auf einer Reise entlang der Oststeirischen Römerweinstraße!

Rotweine

Blauer Zweigelt (ZW): ist eine gelungene Kreuzung aus Blaufränkisch und St. Laurent und als Hauptrotweinsorte entlang der Weinstraße nicht mehr aus dem Sortiment wegzudenken. Der Wein besticht durch eine wundervolle Aromatik nach Kirschen und Weichseln, bei Barriquevarianten kommen auch schöne Vanilletöne im Abgang dazu. Der Blaue Zweigelt passt besonders zu kräftig gegartem Geflügel oder dunklem Fleisch.

Schilcher, Blauer Wildbacher (Schi): ist der Roséwein, der es in sich hat. Diese Rebsorte wird bei uns schon seit Jahrhunderten kultiviert und präsentiert sich meist zwiebelfärbig und oft sehr säurebetont. Das macht ihn zum idealen Begleiter für die Jause mit dem bekannten steirischen Verhackert.

Haben Sie schon einen "tiefdunkel vinifizierten Blauen Wildbacher" oder den sehr interessanten Blauburger verkostet? Auch Merlot und andere Raritäten finden sich entlang unserer Weinstraße - probieren Sie sie alle auf einer Reise entlang der Oststeirischen Römerweinstraße!

Mitgliedersuche